Bildergalerie

Startseite » »

Reha für pflegende Angehörige

Regeneration beanspruchter Familienmitglieder

Pflegende Angehörige sind durch ihre Aufgaben und Verpflichtungen deutlich stärker belastet als der durchschnittliche Bürger. Trotzdem nehmen pflegende Angehörige häufig keine stationäre Rehabilitationsmaßnahmen in Anspruch, da sie ihren Verwandten/Partner nicht "im Stich und alleine lassen möchten". Zudem wollen sich viele nicht eingestehen, dass sie eine Auszeit brauchen.

Durch das Pflegestärkungsgesetz II, das ab Januar 2016 gilt, soll es leichter werden, diesen Personenkreis in besonderer Form zu unterstützen.

Die stationäre Rehabilitation für pflegende Angehörige in der Bückeberg-Klinik trägt dieser besonderen Konstellation und der Lebenssituation des Angehörigen Rechnung. Die Belastungsfaktoren für den Einzelnen mögen zwar unterschiedlich sein, doch unser Konzept führt zu einem erfolgreichen Ergebnis.
 

Pflegende Angehörige...

  • ...verspüren während der Maßnahme eine erhebliche Entlastung, da die Pflegesituation entfällt.
  • ...regenerieren durch gezielten Wechsel von therapeutischer Aktivität und Entspannung.
  • ...werden durch psychologische Einzelgespräche aufgebaut und ermutigt.
  • ...können sich mit Gleichgesinnten über ihre Erfahrungen austauschen.
  • ...werden durch Fachpersonal für die individuelle Pflegesituation daheim geschult.
  • ...fühlen sich mit ihren Sorgen und Nöten nicht allein gelassen.
  • ...gehen gestärkt in das häusliche Umfeld zurück.


Als eine der wenigen Rehakliniken bietet Ihnen die Bückeberg-Klinik Bad Eilsen als pflegendem Angehörigen die Möglichkeit, Ihre Rehamaßnahme durchzuführen und dabei Ihr pflegebedürftiges Familienmitglied gut versorgt in Ihrer Nähe zu wissen.


1. Alleine zur Reha

Der pflegende Angehörige tritt die Maßnahme alleine an, denn die Versorgung des zu Pflegenden ist zu Hause organisiert. Wir empfehlen diese Maßnahmeform, wenn eine große Distanz zum Alltag nötig ist und die zu pflegende Person die Abwesenheit des Angehörigen toleriert.


2. Gemeinsame Reha - aber getrennt in Bad Eilsen

Die pflegebedürftige Person wird während der Maßnahme des pflegenden Angehörigen in der Kurparkresidenz Bad Eilsen, die sich unmittelbar an der Grundstücksgrenze der Klinik befindet, untergebracht und versorgt. Der pflegende Angehörige weiß in diesem Fall, dass die pflegebedürftige Person in guten Händen und in der Nähe ist und kann sich entspannt auf die Stärkung der eigenen Gesundheit konzentrieren. In der Regel machen wir es bei dieser Form der Reha möglich, dass die beiden mindestens eine Mahlzeit am Tag gemeinsam in unserer Klinik einnehmen können.


3. Gemeinsame Reha bei Pflegestufe I

Wenn das pflegebedürftige Familienmitglied maximal Pflegestufe I aufweist, kann eine Unterbringung im gemeinsamen Doppelzimmer oder in einem separaten Einzelzimmer nach Absprache möglich sein. Der pflegenden Angehörige führt die Betreuung während seiner Maßnahme normal weiter, wobei er durch das Pflegepersonal der Klinik Unterstützung erhält.

 

Bei allen Formen der Reha steht die praktische Hilfe zur Selbsthilfe stets im Vordergrund.

^ nach oben

Suche

Bückeberg-Klinik: Gütesiegel und Qualitätsmanagement

Erfüllt die Kriterien der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation nach §20 SGB IX

Die Gütegemeinschaft Ernährungs-Kompetenz e.V. bescheinigt der Klinik Speisenvielfalt und kompetente diätetische Beratung

Qualitätsmanagement
Wir sind zertifiziert

Regelmäßige freiwillige Überwachung nach ISO 9001:2008

Social Media und Anfahrt
Vernetzen Sie sich

Xing

So finden Sie zu uns

Anfahrt

Schreiben Sie uns

Ihre E-Mail-Adresse:

Ihre Nachricht:

Code

© Copyright 2014 · Bückeberg Klinik GmbH

Sitemap · Kontakt · Impressum