Bildergalerie

Startseite » »

F.A.Q.

...zu Ihrer Maßnahme

Was kann ich zu Hause noch weitermachen?
Es werden individuelle Physio-Tool-Programme erstellt.
Weiterempfehlungen im Rahmen des Entlassungsmanagements.

Was muss ich zur Therapie mitbringen?
Turnschuhe mit nichtfärbender Sohle, gut eingelaufene Schuhe, weite, nicht abschnürende Socken, Badelatschen, Badeanzug, Badehose

Wann darf ich wieder auf der operierten Seite schlafen?
Nach 3 Monaten sicher, vorher nur mit einem Kissen zwischen den Beinen, wenn der Therapeut es erlaubt hat.

Wann darf ich wieder Auto fahren?
Aus Sicherheitsgründen nach ca. 3 Monaten.

Darf ich auch an nur einer Gehstütze gehen?
Grundsätzlich nein. Ausnahmen sind ganz kurze Strecken.

Kann ich oder meine Begleitperson Rezepte meines Hausarztes / Facharztes mitbringen und bei Ihnen in Anspruch nehmen?
Ja natürlich. Bitte sprechen Sie Ihre Termine oder bei Fragen direkt die Mitarbeiter unserer Terminvergabe unter der Rufnummer 05722 881-173 an.

Darf meine Begleitperson freie Therapien mitmachen?
Ja, aber nur mit Vorlage einer Unbedenklichkeitsbescheinigung.

Darf ich mir bestimmte Therapeuten aussuchen?
Ja, natürlich.

Kann ich verpflichtet werden, psychologische Gespräche in Anspruch zu nehmen?
Nein! Die Teilnahme ist freiwillig. Nur, wenn Sie selbst darin für sich eine Hilfe sehen können, werden solche Gespräche für Sie eingeplant.

Muss man in psychologischen Gesprächen die ganze Kindheit aufarbeiten?
In erster Linie werden in der psychologischen Beratung Ihre aktuellen Probleme aufgegriffen. Vergangene Ereignisse werden in die Gespräche nur dann einbezogen, wenn sie von ursächlicher Bedeutung für Ihr jetziges Problem sind.

Wozu dient das Entspannungstraining?
Das Entspannungstraining soll Ihnen helfen, dann wenn Sie es möchten, zur Ruhe zu finden. Durch Erkrankungen gerät der Alltag durcheinander, besonders wenn Operationen zu überstehen sind. Dann ist es hilfreich Übungen zu kennen, die den Körper zur Ruhe bringen. Auch Schlafstörungen können durch solche Übungen vermindert werden.

Was ist eigentlich Ergotherapie?
Ergotherapeuten gehören zur Berufsgruppe der nichtärztlichen Heilberufe - sie stellt eine wichtige Maßnahme zur Rehabilitation dar. (ergo = griechisch = etwas tun, handeln)

Was ist mit „Hilfsmitteln“ gemeint?
Unter Hilfsmitteln versteht man alle Werkzeuge und Gegenstände, die einem die Verrichtungen des täglichen Lebens erleichtern. Zu den bekanntesten Hilfsmitteln zählen z. B. Rollatoren und Unterarmgehstützen. Nach einer Rücken- oder Hüftoperation sind aber auch eine Greifhilfe oder eine Strumpfanziehhilfe nützlich. In unserer Klink werden die Patienten in verschiedenen Schulungen und in der „Hilfsmittelversorgung“ über die für Sie sinnvollen Hilfsmittel aufgeklärt und damit versorgt.

Kann ich nach meinem stationären Aufenthalt auch ambulant weitere Termine bekommen?
Ja - sobald Sie eine Verordnung von Ihrem Arzt haben, können wir die ersten Termine telefonisch vereinbaren. Sie kriegen Ihre Termine dann bei dem Therapeuten, der Sie bereits während Ihres stationären Aufenthalts betreut hat.

Wie lange ist die Heilmittelverordnung gültig?
Nach Ausstellungsdatum muss sie innerhalb von 10 Tagen angefangen werden.

Kann ich privat Anwendungen kaufen?
Ja - allerdings benötigen Sie für einen Großteil der Anwendungen eine Unbedenklichkeitsbescheinigung Ihres Arztes.

Ich habe bald eine OP (Hüfte, Knie, Bandscheibe, Schulter) - wie komme ich in Ihre Klinik?
Der Sozialdienst im Krankenhaus wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen und den Antrag auf eine Anschlussheilbehandlung zu Ihrer Krankenkasse schicken. Zeitgleich erfolgt die Anmeldung in unserer Klinik.

Was muss ich mitbringen?
Die von Ihnen benötigten Medikamente in ausreichender Menge (für 4 Wochen), ärztliche Unterlagen, Sportkleidung, Badekleidung, ein Badetuch. Die sonst von Ihnen benötigten Handtücher bekommen Sie von unserem Haus gestellt.

Haben Sie einen Fahrdienst und werde ich abgeholt und wieder nach Hause gebracht?
Unser Fahrdienst holt Sie vom Krankenhaus oder von zu Hause ab und bringt Sie auch wieder nach Hause. Der Fahrdienst ruft am Tag vor Ihrer Anreise auf Station bzw. bei Ihnen zu Hause an und teilt den genauen Abholtermin mit. Sollte über den Fahrdienst keine Vereinbarung mit der Krankenkasse bestehen, so können Sie sich trotzdem abholen lassen. Die Kosten hierfür betragen 0,99 € pro Kilometer. Sollten Sie unseren Fahrdienst mit einem Angehörigen in Anspruch nehmen, so betragen die anteiligen Kosten hierfür 20,- € bis einschließlich 50 km, 40,- € ab 51 km pro Fahrt und ab 100 km bis einschließlich 200 km pro Fahrt 60,- €. 

Kriege ich eine Erstattung, wenn ich privat anreise?
Dies ist von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich. Bitte sprechen Sie unsere Mitarbeiterinnen der Patientenverwaltung an.

Wo kann ich einen Antrag auf Schwerbehinderung stellen?
Anträge können über den Sozialdienst unseres Hauses (in Zusammenarbeit mit dem Patienten) beim zuständigen Versorgungsamt gestellt oder zumindest vorbereitet werden.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um auf einem Behindertenparkplatz parken zu dürfen?
Voraussetzung ist ein Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen „aG“. Nur das Merkzeichen „G“ reicht nicht aus. Damit geht man zum zuständigen Straßenverkehrsamt. Dieses stellt den Parkausweis aus.

Was kann ich mit einem Schwerbehindertenausweis und dem Merkzeichen „G“ anfangen?
Es gibt entweder eine verbilligte Fahrt für Bus/Bahn oder eine Kfz-Steuer-Ermäßigung, wenn der PKW auf den eigenen Namen zugelassen ist.

Nach der Reha brauche ich noch Hilfe im Haushalt und beim Einkaufen - wer bezahlt die Hilfe?
Die Krankenkassen bezahlen diese Hilfen nur, wenn Kinder (bis 12-14 Jahren) im Haushalt leben. Die AOK Niedersachsen z. B. zahlt die Einkaufshilfe / Haushaltshilfe nach einer akuten Erkrankung erst nach Prüfung und wenn man alleine lebt.

Zahlt die Krankenkasse die Fahrten zur Krankengymnastik?
Generell nein. Nur in Ausnahmefällen mit Begründung über den Hausarzt. Eine Möglichkeit: Der Hausarzt verordnet Krankengymnastik mit Hausbesuch, dann kann der Therapeut nach Hause kommen. Die Zuzahlung für den Patienten ist dann aber höher.

 

 

Übernimmt die Krankenkasse Umbaumaßnahmen im Badezimmer?
Ab Pflegegrad I gibt es einen Zuschuss von bis zu 4.000,- € bei Vorliegen und Prüfung von Kostenvoranschlägen.

^ nach oben

Suche

Bückeberg-Klinik: Gütesiegel und Qualitätsmanagement

Erfüllt die Kriterien der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation nach §20 SGB IX

Die Gütegemeinschaft Ernährungs-Kompetenz e.V. bescheinigt der Klinik Speisenvielfalt und kompetente diätetische Beratung

Qualitätsmanagement
Wir sind zertifiziert

Regelmäßige freiwillige Überwachung nach ISO 9001:2015

Social Media und Anfahrt
Vernetzen Sie sich

Xing

So finden Sie zu uns

Anfahrt

Schreiben Sie uns

Die von Ihnen eingetragene E-Mail-Adresse wird lediglich zur Kommunikation zwischen Ihnen und der Bückeberg-Klinik genutzt und nicht an Dritter weitergegeben.

Ihre E-Mail-Adresse:

Ihre Nachricht:

Code

© Copyright 2014 · Bückeberg Klinik GmbH

Sitemap · Kontakt · Impressum · Datenschutz